Implantate

Die Schweizer Medizintechnik hat seit den Fünfzigerjahren an vorderster Front an der Entwicklung und Verbesserung von Implantaten mitgewirkt. In der Schweiz hergestellte und vertriebene Medizinprodukte stehen für Qualität, Innovation und Sicherheit. Die medizinischen Anwendungsgebiete von Implantaten sind vielfältig. In der Schweiz werden pro Jahr rund 40’000 Knie- und Hüftprothesen und 70’000 Kunstlinsen implantiert; und jährlich sind rund 4’500 Patientinnen und Patienten auf Herzschrittmacher und implantierbare Defibrillatoren angewiesen. Seit 2012 werden Implantate in der Schweiz systematisch erfasst. Dies mit dem Zweck, die Qualität in der Implantationsmedizin laufend zu verbessern.