Desinfektionsmittel enthalten Wirkstoffe, die Mikroorganismen hemmen oder abtöten. Der gesunde Mensch ist im Alltag durch seine Abwehrkräfte gegen die meisten Mikroorganismen gut geschützt. Demgegenüber haben Kranke ein geschwächtes Immunsystem. Die Medizintechnik leistet mit wirksamen Desinfektionsmitteln einen wichtigen Beitrag, um in Spitälern, Arztpraxen, Pflegeheimen und weiteren Gesundheitseinrichtungen Infektionen sowie die Entstehung und Verbreitung von resistenten Krankheitserregern zu verhindern. Viel Leid wird verhindert und Kosten gespart – denn Infektionen können schwere oder gar lebensbedrohliche Krankheiten verursachen. Indem sie die Genesungszeit der Patientinnen und Patienten verlängern und die Wiederaufnahme der Arbeitstätigkeit verzögern, generieren Infektionen zudem erhebliche volkswirtschaftliche Kosten.