Swiss Medtech
Für eine starke Schweizer Medizintechnik
Swiss Medtech ist am 12. Juni 2017 aus dem Zusammenschluss der beiden nationalen Medtech-Organisationen FASMED und Medical Cluster entstanden. Der neue Branchenverband vertritt die Interessen der Schweizer Medizintechnik. Ziel ist, ihre internationale Wettbewerbs- und Innovationskraft zu erhalten und den Heimmarkt zu stärken.
Bildquelle: Zimmer Biomet
Bildquelle: Zimmer Biomet

Für die Förderung des Werk- und Forschungsplatzes Schweiz engagiert sich Swiss Medtech mit gezielten Aus- und Weiterbildungsangeboten, Fachtagungen, exportfördernden Dienstleistungen und unterstützenden Massnahmen für das Unternehmertum. Auch macht sich der Verband für ein qualitätsorientiertes Gesundheitswesen mit fairen Vergütungstarifen und fortschrittlicher Innovationsfinanzierung zu Gunsten der Patienten stark.

Für attraktive Rahmenbedingungen
Mit seiner Mitarbeit in Fachgremien im In- und Ausland setzt sich Swiss Medtech für attraktive Rahmenbedingungen, für den Abbau innovationshemmender Regulierungen und die Sicherstellung des internationalen Austauschs in Forschung und Handel ein und bezieht dazu aktiv Position. Im ständigen Dialog mit Partner-Organisationen, Behörden, Politik, Wirtschaft, Bildungsinstitutionen und Wissenschaft nimmt der Verband dazu national und international Einfluss. Innerhalb von 16 Fachgruppen erarbeiten Experten der Mitgliedsfirmen Strategien, Lösungen sowie Stellungnahmen zu branchenrelevanten Themen und entwickeln wegweisende Industrie-Standards.

Informieren, beraten und begleiten
Swiss Medtech begleitet und berät die Mitglieder in regulatorischen, rechtlichen und tariflichen Fragen, informiert regelmässig über die neusten Entwicklungen und baut schrittweise das nationale Medtech-Portal und weitere Services auf. Mit der SMTI Branchenstudie liefert der Verband zusammen mit der Beratungsfirma Helbling wichtige Grundlagen und Analysen zur Schweizer Medizintechnik. Diese ist mit rund 1350 Unternehmen, 54'500 Mitarbeitenden, einem Umsatz von 14.1 Milliarden und BIP-Anteil von 2.2 Prozent sowie Exportvolumen von 10,6 Mia. CHF eine Schlüssel-Branche der Schweizer Wirtschaft.

FRDE
Weitere Informationen

Ansprechspersonen: