Fachgruppe Usability und Human Centered Design (HCD)
Für eine anwenderfreundliche Produktgestaltung
Durch laufende Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Produkten steigt auch die Wettbewerbsfähigkeit der Anbieter. Ziel der Fachgruppe ist, Medtech-Firmen für die Bedeutung von HCD zu sensibilisieren, sie darin zu schulen und ein Experten-Netzwerk aufzubauen. In Workshops präsentieren Mitglieder bewährte Usability-Engineering-Methoden.
Bildquelle: Swiss Medtech
Bildquelle: Swiss Medtech

Die Benutzerfreundlichkeit von Produkten und Innovationen ist in der Medizintechnik von zentraler Bedeutung. Das Abstimmen der Gebrauchstauglichkeit mit den Anwendern von Instrumenten, Geräten und Systemen kann bei Operationen oder in der Intensivpflege im Spital sogar lebenswichtig sein. Damit dient HCD längst nicht nur zur Erfüllung regulatorischer Vorgaben, sondern ist auch der Schlüssel zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit der Anbieter.     

Ziel der Fachgruppe ist es, Unternehmen für die Bedeutung und Chancen von HCD in der Medizintechnik zu sensibilisieren. Um hier nachhaltige Erfolge zu erzielen, gilt es entsprechende nutzerorientierte Innovationsstrategien zu entwickeln und HCD frühzeitig in den Entwicklungsprozess von Medizinprodukten zu integrieren.

Zur Wissensvermittlung veranstaltet die Fachgruppe ganztägige Seminare mit Workshops. Darin demonstrieren Medtech-Firmen die anwenderzentrierte Entwicklung ihrer Produkte und gewähren anhand konkreter Beispiele Einblicke in die praktische Umsetzung von Usability Engineering. Experten beleuchten die hauptsächlichen Schritte im HCD-Prozess und zeigen bewährte Methoden für eine dynamische und zielgerichtete Produktentwicklung.

Verschiedene Szenarien testen

In Arbeitsgruppen werden Methoden, etwa zur Prüfung für gutes «Interaktions-Design», für «Erfahrungen am eigenen Leib» und zur Eruierung des Nutzungskontexts neuer Produkte praktiziert. Dabei können die Teilnehmer die richtige HCD-Anwendung auch im Zusammenhang mit den regulatorischen Anforderungen, klinischen Bedürfnissen und Prozessen, relevanten Normen und Gesetzen für Medizinprodukte kennenlernen und üben.

Über die Veranstaltungen der Fachgruppe erhalten die Mitglieder Zugang zu erfahrenen Usability- und HCD-Experten und damit auch eine Plattform, um neue Kooperationspartnerschaften aufzubauen.

FRDEEN
Fachgruppe Informationen

Ziele

  • Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Medizinprodukten durch gezielten Einsatz von Usability und Human Centered Design;
  • Sensibilisierung für die Bedeutung von HCD in der Medizintechnik zur nachhaltigen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit;
  • Aufbau eines Netzwerkes von Usability-Experten und einer Zugangsplattform zu Infrastrukturangeboten.

Aktivitäten

  • Workshops zur Wissensvermittlung über Human Centered Design (HCD) in der Medizintechnik

Organisation

  • 7 Mitglieder
  • Leitung: Raimund Erdmann, Erdmann Design AG

Kontakt

Swiss Medtech - Geschäftsstelle